Alle bisher genannten und schon lange gelebten Ausprägungen von Verantwortung sollen noch tiefer in der Unternehmenskultur bei Tyrolit verankert werden. Als resiliente Unternehmensgruppe, die in Krisenzeiten dank einheitlicher Strategie selbstbewusst nach vorne blicken kann, wollen wir die Tyrolit Gruppe als Wegbereiter für technische und gesellschaftliche Entwicklungen und nachhaltiges unternehmerisches Handeln positionieren. 

 

  • Risikomanagementsystem

Das Risikomanagementsystem von Tyrolit sichert den Unternehmenserfolg auf vielen Ebenen ab und umfasst alle Anstrengungen, die Risiken für das gesamte Unternehmen zu ermitteln, zu minimieren und zu steuern. Das vorrangige Ziel des Enterprise Opportunity and Risk Managment (EORM) ist es, die Erfolgsaussichten von Tyrolit zu verbessern, indem die negativen Auswirkungen aller Arten von Risiken verringert und Chancen gefördert werden. Ziel des EORM ist es daher, den Unternehmenswert durch sinkende Risikokosten nachhaltig zu steigern. Die Bedeutung dieses Unternehmens wird durch die aktive Einbeziehung der Mitglieder des Vorstands bekräftigt. 

 

  • Chancen und Risiken systematisch erfassen und bewerten   

Unter der Leitung eines Risikomanagers werden die vorhandenen Chancen und Risiken in allen Unternehmensbereichen systematisch erhoben und einer Bewertung zugeführt. 

 

  • Maßnahmen zur Reduktion bzw. Kontrolle der Risiken und zur Nutzung von Chancen umsetzen

Bestehende Risiken werden soweit wie möglich reduziert oder durch geeignete Systeme und Prozesse überwacht. Maßnahmen zur Realisierung der Chancen für das Unternehmen werden umgesetzt. EORM ist ein ganzheitlicher, unternehmens- und weltweiter Ansatz, der alle potenziellen Risiken und Chancen untersucht, die sich entlang der Wertschöpfungskette und in den Bereichen der zentralen Dienstleistungen ergeben, während das Krisenmanagement eindeutig regelt, welche Maßnahmen sowie interne und externe Kommunikationsmaßnahmen zu ergreifen sind bzw. gestartet werden, wenn ein Risiko plötzlich und unerwartet in eine Krise übergeht (z. B. Ausfall der Server, Feuer usw.). Im Prozess Krisenmanagement sind die detaillierten Vorgehensweisen für solche Ereignisse definiert.

Die Verantwortlichen für das BCM/Krisenmanagement von Tyrolit sind auch Risikoinhaber von EORM und haben daher einen detaillierten Einblick in die Gesamtrisikolandschaft von Tyrolit.

BCM/Krisenmanagement und EORM sind zwei ergänzende Systeme, die sich gegenseitig unterstützen.